Sport und Freizeit

Viele kleine Kunstwerke sind bei der Aktion “Art-Bag” entstanden. Die Gewinner Ben, Ida und Maya präsentieren ihre Werke.Iserlohn. Anfang April hatte das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Iserlohn die Aktion "Art-Bag" - eine Wundertüte für junge Künstlerinnen und Künstler gegen zu große Langeweile während der Corona-Pandemie - gestartet. Interessierten Kindern und Jugendlichen wurden dabei kostenlose Bastelpakete zur Verfügung gestellt.

Mit den Materialien in den "Art-Bags” sollten sie zu Hause ein eigenes Kunstwerk gestalten, um anschließend am Wettbewerb "Kunst vs. Corona" teilzunehmen: Dazu musste das entstandene Werk fotografiert und das Foto per E-Mail ans Kinder- und Jugendbüro gesendet werden, das alle Teilnehmerfotos auf seiner Facebookseite veröffentlicht hat. Vom 6. bis 20. Mai hieß es dann: Likes sammeln.

Bild: Viele kleine Kunstwerke sind bei der Aktion “Art-Bag” entstanden. Die Gewinner Ben, Ida und Maya präsentieren ihre Werke. Stadt Iserlohn

Reise- Treffpunkt MKIm Rahmen des Seminars "Empirisches Arbeiten" im Studiengang Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement an der Hochschule Fresenius wurde eine empirische quantitative Studie zum Reiseverhalten der Deutschen durchgeführt. Insgesamt 772 Teilnehmer*innen wurden vom 22. April bis 3. Mai online befragt.

Die Reiseplanungen dieses Jahr sind für viele Deutschen im Alter von 16 bis 84 Jahren noch nicht abgeschrieben. 57 Prozent der Befragten planen, eine Reise nach Lockerungen der Beschränkungen zu buchen. Eine Reise innerhalb Europas liegt mit 80 Prozent weit voraus vor ferneren Zielen. Innerhalb Europas ist der "Urlaub daheim" mit 40 Prozent am beliebtesten, auf Platz 2 liegt mit 16 Prozent das Nachbarland Österreich. Von einer Reise nach Italien oder Spanien wollen rund 20 Prozent der Befragten absehen.
Bild: Elbsandsteingebirge, Treffpunkt MK, Peter Hölterhoff

Olaf Pestl, Ingo Genster, Thorsten Grote, Anna Andress und Gabriele Bilke (v.l.) an der neuen mobilen Spielbox, die den abgerissenen Spielplatz auf dem Schillerplatz ersetzt.Iserlohn. Über eine neue, mobile Spielanlage auf dem Schillerplatz dürfen sich alle Kinder in der Iserlohner Innenstadt freuen: Seit gestern (Mittwoch, 27. Mai) steht gegenüber dem Eingang zum Karstadt-Warenhaus eine Spielanlage, die in und um einen Container gebaut ist. Sie war zuvor am frühen Mittwochmorgen mit Hilfe eines Kranes an ihren Bestimmungsort gestellt worden. Am Nachmittag trafen sich Stadtbaurat Thorsten Grote, der Geschäftsführer der Schillerplatz GmbH Olaf Pestl, die Leiterin der Abteilung Stadterneuerung, Grünflächen und Friedhöfe Anna Andress und Stadtplanerin Gabriele Bilke mit Grünflächenplaner Ingo Genster, der die neue Spielanlage im Einzelnen erläuterte:

Bild: Olaf Pestl, Ingo Genster, Thorsten Grote, Anna Andress und Gabriele Bilke (v.l.) an der neuen mobilen Spielbox, die den abgerissenen Spielplatz auf dem Schillerplatz ersetzt. Foto: Stadt Iserlohn

tauchenDiese Anweisung wird am 29.2. im Hemer-Bad oft zu hören sein, denn dann findet die 1. Offizielle Vereinsmeisterschaft im Apnoe-Taucher statt. Einige Schnarcher unter uns werden Apnoe kennen, das kurze Aussetzen der Atmung (Apnoe – griechisch „nicht atmen“. Beim Apnoetauchen oder Freitauchen atmet der Taucher vor dem Abtauchen ein und nutzt nur diesen einen Atemzug beim Tauchgang. Den Zeitraum des Luftanhaltens bezeichnet man als Apnoe.
Apnoetauchen wird auch als Leistungssport bzw. Wettkampfsport ausgeübt.

Beim mittlerweile 12. Sprachcamp erkundeten Grundschüler während der Herbstferien wieder das Leben im Wald und auf der Wiese und erlebten die Schätze der Natur und der Gemeinschaft in der Waldschule des Märkischen Kreises. 12. Städtisches Sprachcamp in der Waldschule des Märkischen Kreises

Iserlohn. Beim 12. Städtischen Sprachcamp erlebten rund fünfzig Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Im Wiesengrund, der Südschule und der Burgschule während der Herbstferien die Schätze der Natur im Wald und auf den Wiesen der Waldschule des Märkischen Kreises. Der Lernort Natur bot den Kindern aus Syrien, Marokko, Russland, Polen, der Ukraine und der Türkei intensive und ganzheitliche Lernmöglichkeiten.
Bild: Beim mittlerweile 12. Sprachcamp erkundeten Grundschüler während der Herbstferien wieder das Leben im Wald und auf der Wiese und erlebten die Schätze der Natur und der Gemeinschaft in der Waldschule des Märkischen Kreises. Foto: Stadt Iserlohn

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft/Daniel-André ReineltDeutsche Meisterschaft: Die schnellsten Rettungsschwimmer kommen erneut nach Hagen
Nach 2017 kommen die schnellsten Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erneut nach Hagen. Im Westfalenbad findet am 12. und 13. Oktober die 47. Deutsche Mehrkampf-Meisterschaft im Rettungsschwimmen statt. Die Veranstaltung mit rund 1.200 Sportlern aus dem gesamten Bundesgebiet sollte eigentlich in Hannover durchgeführt werden. Da im dortigen Stadionbad im September ein dringender Sanierungsbedarf festgestellt wurde, erfolgte kurzfristig der Ortswechsel.
Bild: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft/Daniel-André Reinelt

In der Dechenhöhle_28Ab sofort gesucht: die a&o-Social Media Traveller 2019

- Jetzt bewerben: a&o sucht zwei reisebegeisterte Europa-Abenteurer
- Vier Wochen lang quer durch sechs Länder reisen
- Kostenlos in allen a&o-Häusern übernachten
- Stories und Bilder teilen auf Instagram, Facebook, TikTok, Youtube
- a&o übernimmt sämtliche Reisekosten ...
- ... und zahlt 1.500 Euro Taschengeld extra!
- Voraussetzung: mindestens 18, fließendes Italienisch, Social Media-Erfahrung
Foto: Peter G.A. Hölterhoff

Fußballferiencamp der städtischen Jugendarbeit – Noch letzte freie Plätze

Iserlohn. Wer ist zwischen zehn und vierzehn Jahre alt, Junge oder Mädchen, und liebt es, Fußball zu spielen? Dann ist das Fußballferiencamp genau das richtige! Da steht fünf Tage lang der Fußball im Mittelpunkt. Da passen, dribbeln, flanken, schießen und jubeln alle gemeinsam. Die Trainer und Trainerinnen gehen mit den Teilnehmern in täglich zwei Trainingseinheiten das "Große Einmaleins des Fußballs" durch. Zwischen den Trainingseinheiten gibt es zur Stärkung ein Mittagessen.
Das Fußballferiencamp ist ein Ferienangebot der städtischen Jugendarbeit / Team Schulsozialarbeit und findet vom 22. bis 26. Juli, täglich von 10 bis 15.30 Uhr am Hemberg-Stadion Nord statt. Es gibt noch einige freie Plätze. Die Teilnahme am Fußballcamp kostet fünfzehn Euro.
Die Anmeldungen nimmt Jörg Simon unter Telefon. 02371 / 3962665 oder per Mail unter jöDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Bei ihm gibt’s auch weitere Infos.

street danceFünf Tage geballte Tanzaktion in den Sommerferien – Noch freie Plätze
Iserlohn. Das Street Dance Festival ist ein Ferienangebot der städtischen Jugendamtes (Team Schulsozialarbeit) und findet vom 15. bis 19. Juli, jeweils von 10 bis 16 Uhr im Quartierstreff Heide-Homburch (Friedrich-Kaiser-Straße 22) statt. Es gibt noch einige freie Plätze. Die Teilnahme ist kostenlos.
Diese Tanzaktion richtet sich an Mädchen und Jungen im Alter von zwölf bis sechzehn Jahren, die Rhythmus lieben, sich gerne zur Musik bewegen und auf der Suche nach einer coolen Aktion zum Beginn der Sommerferien sind.

Frühling am Seilersee_20Bikecamp der städtischen Jugendarbeit in den Sommerferien

Iserlohn. Unter dem Motto: "Biken, Buddeln & BBQ" veranstaltet die Jugendarbeit der Stadt Iserlohn zum ersten Mal ein Bikecamp: Eine Woche, in der sich alles rund um Fahrrad, Fahrradfahren, Trailbau und Gemeinschaft dreht. Dabei sollen im Iserlohner Stadtwald verschiedene Trails für Mountain-Biker entstehen. Ziel ist es, gemeinsam mit den Jugendlichen das Streckennetz der Lenne Schiene aktiv mit zu gestalten / zu bebauen.

Online

Aktuell sind 1316 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.