Das Bild zeigt Michael JoitheKeine öffentlichen Gedenkstunden zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November

Iserlohn. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung NRW und der Empfehlung des Landesverbandes NRW im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. werden alle öffentlichen Gedenkstunden im Iserlohner Stadtgebiet anlässlich des diesjährigen Volkstrauertages am kommenden Sonntag, 15. November, abgesagt.
Es werden jedoch – ohne Begleitprogramm und ohne weitere Beteiligte – als äußeres Zeichen Kränze an den Ehrenmalen niedergelegt.
Bild: Stadt Iserlohn

"Ich bedaure sehr, dass in diesem Jahr die öffentlichen Gedenkstunden zum Volkstrauertag coronabedingt nicht stattfinden können. Der Volkstrauertag ist ein Tag des Nachdenkens darüber, wie wir heute auf Krieg und Gewalt reagieren und was wir für Freiheit und Menschlichkeit auf der Welt tun können", erklärt Bürgermeister Michael Joithe.
Eine Ansprache zum Volkstrauertag von Bürgermeister Michael Joithe wird es als Videobotschaft auf https://corona.iserlohn.de  geben.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.